Spezialisierter Hersteller von Sauberlaufmatten und Kokosmatten

Familienunternehmen Rinos beginnt die Übergabe an die nächste Generation

thumbnail

Teppichhersteller verändert die Eigentümerstruktur und führt die 5. Generation ein

Genemuiden, 21. Dezember 2022 – Teppichhersteller und Familienunternehmen Rinos kündigt heute den Übergang zur nächsten Generation an. Dieser Übergang geht mit einer Änderung der Eigentümerstruktur und dem Eintritt der 5. Generation der Familie Mulder in das Familienunternehmen.

Harm Mulder führt die Geschäfte von Rinos fort, Martin Mulder macht als Eigentümer des französischen Geschäftszweigs weiter.

Harm wird Rinos ab 2023 vollständig übernehmen, mit Blick auf eine künftige Nachfolge durch seine Kinder. Martin wird dann als Eigentümer des französischen Teils Benoît le Tapis Brosse (BTB) weitermachen. Beide Unternehmen werden Ihre Geschäftstätigkeit unabhängig voneinander fortsetzen, aber weiterhin zusammenarbeiten. Außerdem werden Möglichkeiten gesucht, wie Harms Kinder – Herman und Age – in der täglichen Geschäftsführung eine Rolle spielen können. Die Tatsache, dass der Fortbestand von Rinos als Familienunternehmen nun gesichert ist, bietet Martin den Freiraum andere Wege zu gehen.

Kontinuität des Familienunternehmens steht an erster Stelle

Als Familienunternehmen ist Rinos immer auf die Zukunft ausgerichtet. Für die Kontinuität des Unternehmens und eine gesunde Übergabe an die nächste Generation zu sorgen, sind dabei wichtige Schwerpunkte. Rinos wurde 1925 gegründet. Die Brüder Martin und Harm Mulder (4. Generation) arbeiten beide seit über 35 Jahren im Unternehmen. 2013 übergaben Martin und Harm die Leitung des Unternehmens an ein neues Managementteam und 2020 wurde Peter Kuipers zum Geschäftsführer ernannt. Dies dient als Brücke für die folgende Generation. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um mit der Übergabe an die nächste Generation zu beginnen.

Martin Mulder erläutert: „Es ist ein guter Zeitpunkt, den Staffelstab zu übergeben. Rinos hat eine gute Ausgangsposition auf dem Markt und durch die Eigentümerschaft von Harm und seinen Söhnen bleiben die Familienwerte und die Kontinuität des Unternehmens erhalten. Ich kann mich ruhigen Gewissens aus der Firma zurückziehen und weiß, dass sich unsere engagierten Mitarbeiter in guten Händen befinden. Das bietet mir die Möglichkeit, mich vollständig auf BTB zu konzentrieren und außerdem neue Wege zu gehen.“ Harm Mulder ergänzt: „Ich finde es großartig, dass ich das Familienunternehmen gemeinsam mit meinen Söhnen weiterführen kann. Auf diese Weise kann das Erbe an die fünfte Generation weitergegeben werden. Rinos ist ein gesundes Unternehmen und es wurde hart daran gearbeitet, die Organisation auf das heutige Niveau zu bringen. Dank des Sachverstands der derzeitigen Beschäftigten und mit dem Kommen meiner Söhne, bin ich davon überzeugt, dass für eine gesunde Zukunft von Rinos gesorgt ist.“

Neue Generation steigt bei Rinos ein

Herman und Age Mulder suchen vor ihrem jeweiligen Hintergrund (Finanzen bzw. Supply Chain Management) nach einer Rolle, die sie innerhalb von Rinos ausfüllen können. Für Herman bedeutet das, dass er ab dem 1. Februar 2023 bei Rinos als Projektmanager anfangen wird. Herman hat zuvor Erfahrungen in einer Finanzberatung und einem anderen Familienunternehmen gesammelt. Age wird sich nach einem längeren Auslandsaufenthalt ab 2024 einer konkreten Aufgabe bei Rinos widmen.

Kontinuität in der Führung bleibt gewahrt

Die Familie Mulder war seit der Gründung eng in das Familienunternehmen eingebunden und legt großen Wert darauf, die aufgebauten internen und externen Beziehungen zu pflegen. Peter Kuipers bleibt Geschäftsführer von Rinos und freut sich darauf, die nächste Generation in das Unternehmen einzuführen. Martin wird sein Wissen und seine Erfahrung weiterhin für eine reibungslose Übergabe einbringen.

Neugierig auf unsere Produkte? Rufen Sie an